ROCKY - Das Musical

Rocky – die Geschichte um den jungen, zunächst erfolglosen Boxer, der durch die Chance seines Lebens zum gefeierten Star wird, schrieb Filmgeschichte. Über Nacht machte der Überraschungserfolg Hauptdarsteller und Drehbuchautor Sylvester Stallone zum Star. Seit November 2012 ist der Filmerfolg nun als Musical zu sehen. Seine Weltpremiere feierte das neue Bühnenspektakel in Hamburg.

ROCKY – Das Musical Tickets und Spielplan

Sylvester Stallone produziert und schrieb das Buch

Mit der Musical-Produktion geht nicht nur für viele Rocky-Fans und für die Stadt Hamburg, sondern auch für Sylvester Stallone selbst ein Traum in Erfüllung. Immer schon hätte er davon geträumt, Rocky auch als Musical zu präsentieren, so Stallone. Für das Musical schrieb er genau wie für den Film das Drehbuch und ist Co-Produzent­. Auch sonst vereint das Ensemble namhafte Persönlichkeiten: Wladimir und Vitaly Klitschko, beides mehrmalige Boxweltmeister und beliebte Stars im Ring, fungieren als Berater für möglichst realistisch aussehende Boxszenen. Thomas Meehan, dreifacher Gewinner des Tony Awards, adaptierte die Geschichte für die Bühne.

Bekannte Songs und aufregende Neukompositionen

Bereits der mit drei Oscars ausgezeichnete Film verfügte über einen eingängigen Score und Songs, die zu Hymnen der späten 1970er und frühen 1980er Jahre wurden, darunter etwa Survivors „Eye of the Tiger“ oder „Gonna Fly Now“ von Bill Conti. Die berühmtesten Stücke des Original-Soundtracks werden natürlich auch im Musical zu hören sein. Aus dem Score komponierte Stephen Flaherty mitreißende Songs, die von Lynn Ahrens mit bewegenden und rockigen Texten versehen wurden. Die Musik unterstreicht so die Geschichte von Rocky perfekt: Als Fabrikarbeiter und Amateurboxer kommt Rocky gerade so über die Runden. Per Zufall erhält er die Chance, gegen den Boxchampion Apollo Creed anzutreten – eine Gelegenheit, die sich Rocky, Kampfname „The Itallian Stallion“ nicht entgehen lässt.

Foto(s) zur Verfügung gestellt von Stage Entertainment